Friedrich-Koenig-Gymnasium

Logo des FKG

In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von unserer ehemaligen Sekretärin

Frau Ilse Aschhoff

Das Friedrich-Koenig-Gymnasium hatte in Frau Aschhoff über viele Jahre eine sehr engagierte und hochgeschätzte Sekretärin, die der Schule auch im Ruhestand bis zuletzt eng verbunden blieb.

Wir werden Frau Aschhoff sehr vermissen.

Marco Korn (Schulleiter)
Kollegium und Verwaltung
Elternbeirat
und
Verein der Freunde des Friedrich-Koenig-Gymnasiums e.V.

Werksbesichtigung bei Koenig und Bauer AG

Bild zum Artikel "Werksbesichtigung bei Koenig und Bauer AG"

Insgesamt 22 Schüler der 11.Jahrgangsstufe machten sich vergangenen Mittwoch im Rahmen einer Wahlpflichtveranstaltung der Berufs- und Studienorientierung auf den Weg in Richtung Koenig & Bauer AG im neuen Hafen.
Nach einem sehr kurzweiligen, historischen Abriss über die Entwicklung verschiedenster Druckmaschinen sowie des Unternehmens wurden die Schüler von Herrn Wald durch die Gießerei und die verschiedensten Fertigungshallen geführt. Besonders beeindruckend war dabei das extrem dünnflüssige, auf ca. 1500°C erhitzte Roheisen, das in die verschiedenen Formen gegossen wurde. (s. Bilder) Dabei werden ca. 40% der Gusserzeugnisse betriebsintern benötigt, die restlichen 60% werden von Kunden aus aller Welt angefordert.
Herr Wald zeigte weiterhin die Entwicklung der modernen Fertigungstechnik von einer Drehbank über eine Drehmaschine bis hin zu modernsten Fertigungspunkten, wo Maschinen vollautomatisch nach vorheriger Programmierung Produkte erstellen. Dabei kommen für ein Teil bis zu 300 verschiedene Werkzeuge voll automatisiert zum Einsatz.
Auszubildende für den Beruf des Zerspanungsmechanikers teilten unseren Schülern mit, wie die Ausbildung aufgebaut ist und welche Inhalte vermittelt werden. Sie werden speziell für den betriebsinternen Gebrauch nach ihrer Ausbildung geschult. Die Koenig & Bauer AG bildet aber laut Herrn Wald noch viele weitere Berufszweige wie z.B. den Industriemechaniker aus. Weitere Informationen zu Ausbildungsmöglichkeiten wären auf der Homepage zu finden. Nach einem sehr interessanten und aufschlussreichen Nachmittag verabschiedete Herr Wald die sehr interessierten und gut gelaunten Schüler. An dieser Stelle bedanken wir uns bei Herrn Wald sowie der Koenig & Bauer AG für die Möglichkeit dieser einzigartigen Betriebsbesichtigung.
Christian Kohl für das Team der Berufs- und Studienorientierung

On(e) Bike - One World

Bild zum Artikel "On(e) Bike - One World"

Das P-Seminar "On(e) Bike - One World" der aktuellen Q11 hat zum einen das Ziel einen Bike-Pool, bestehend aus 15 Mountainbikes und entsprechendem Zubehör, für das FKG zu organisieren. Diese Fahrräder sollen zukünftig sowohl im Rahmen des Sportunterrichts, als auch für sonstige schulische Aktivitäten von den Schülern an unserer Schule verwendet werden. Weiteres Ziel ist ein Alpencross mit diesen Rädern im Rahmen einer Studienfahrt, welcher als Spendenfahrt für die Hilfsorganisation "World Bicycle Relief" dient. Die Alpenüberquerung ist in der Fahrtenwoche im Juli 2018 geplant.
Allerdings wird noch dringend Unterstützung für diesen Bike-Pool benötigt, da "erst" 5750 ? eingegangen sind. Das reicht noch nicht ganz für das Ziel. Zum einen ist die Unterstützung in Form von Spenden auf das Schulkonto oder zweckgebunden an den Verein der Freunde des FKG sehr hilfreich. Spendenquittungen können in Absprache ausgestellt werden.
Zum anderen kann durch Stimmabgabe das Projekt "On(e) Bike - One World" unterstützt werden. Beim Förderwettbewerb "Sparda macht's möglich" werden in diesem Jahr zum fünften Mal Ideen und Projekte von gemeinnützigen Bildungseinrichtungen und außerschulischen Lernorten unterstützt, die junge Menschen für nachhaltiges Denken und Handeln begeistern. Da passt auch das FKG-Projekt dazu.
Die Plätze 1?5 erhalten aufgrund von Stimmmehrheit jeweils 4.000 ?! Weitere Gewinnstufen gibt es auch noch.
Die Stimmabgabe ist einfach: 1. Vom 17.04.2018 bis 17.05.2018 online durch Eingabe der Handynummer Abstimmcodes anfordern (Handynummer wird nicht zu Werbezwecken verwendet!) 2. Per SMS erhält man drei Abstimmcodes (diese sind nur für 48 Stunden gültig!) 3. Mit allen drei Stimmen kann für das FKG-Projekt abgestimmt werden.
Hier der Link zur Projektseite: https://www.sparda-machts-moeglich.de/profile/friedrich-koenig-gymnasium/
Wenn alle mithelfen, dann packen wir das!
Bei Fragen bitte an Herrn Kamhawi wenden.

weitere Blickpunkte aus dem Schulleben Zurück