Friedrich-Koenig-Gymnasium

Logo des FKG

Herzlich Willkommen

Wir begrüßen Sie ganz herzlich auf der Webseite des Friedrich-Koenig-Gymnasiums Würzburg. Diese Seite gibt Ihnen die Möglichkeit, sich schnell und umfassend über unser Gymnasium zu informieren und sich einen Überblick über unsere vielfältigen Angebote zu verschaffen. Wir freuen uns auf jede virtuelle Begegnung, informieren Sie auch gerne persönlich und zeigen Ihnen unsere Schule bei einer individuellen Führung.

Spannende Experimente für Grundschüler

Bild zum Artikel "Spannende Experimente für Grundschüler"

Am Freitag, 15.07., besuchten uns zwei Grundschulklassen (eine 3. Klasse der Grundschule Steinbachtal und eine 4. Klasse der Adalbert-Stifter-Grundschule), um spannende Versuche rund um das Thema "Farbstoffe" durchzuführen. Ausgestattet mit Laborkitteln und Schutzbrillen ging es für die Schülerinnen und Schüler in den umgebauten Chemiesaal, welcher absolut staunende Gesichter hervorrief. Nach einer kurzen Sicherheitsbelehrung starteten Lisa Hofmann und Jonas Iwert aus dem Q11-Kurs "Chemie für Grundschüler" mit einer tollen Einstiegsgeschichte und einem passenden Versuch über ein Chamäleon, das seine Farbe auf einer Weltreise den jeweils vorherrschenden naturräumlichen Bedingungen anpassen konnte. Die chemischen Hintergründe zu diesem Einstiegsversuch waren weniger relevant, ging es doch viel mehr darum, bei den Schülerinnen und Schülern Interesse zu wecken. An den vielen offenen Mündern war zu erkennen, dass ihnen das in jedem Fall gelungen war. Im Folgenden konnten an insgesamt sieben Stationen verschiedene Versuche selbst durchgeführt und analysiert werden. So konnte z.B. Tinte aus Tee hergestellt oder ein chemisches Chamäleon selbst kreiert werden. Die betreuenden Schülerinnen und Schüler der Q11 machten ihren Job wirklich toll und belohnten sich so für die Arbeit des zurückliegenden Schuljahres. Am Ende der ca. zwei Stunden erhielt jeder Schüler / jede Schülerin der entsprechenden Grundschule ein von Dr. Rose unterschriebenes Zertifikat über die Teilnahme an der Veranstaltung. Als Resümee kann festgehalten werden, dass nicht nur die jungen Schülerinnen und Schüler ihren Spaß hatten, sondern auch bei den Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmern ein Leuchten in den Augen zu beobachten war. Christian Kohl

Skate-Event

Bild zum Artikel "Skate-Event"

Den Auftakt des Skate-Events am 15.7.2016 bildete die Begrüßung der Schüler und Schülerinnen sowie den Lehrkräften des FKG in der Aula. Laura Johannes und Philipp Jahn übernahmen stellvertretend für ihr P-Seminar die Vorstellung des Projekts und begrüßten die geladenen Ehrengäste. Zu diesen zählten der zweite Bürgermeister Würzburgs, Herr Bauer, der Leiter des Bildungszentrums Würzburg der Handwerkskammer für Unterfranken, Herr Bratek und der lokale Vertreter für skate-aid e.V., Herr Pereras. In zwei Durchgängen fand anschließend für alle Klassen und Oberstufenkurse ein Programm für/auf/um Skate- und Longboards auf den Mainwiesen rund um den Skatepark statt. Es gab Stationen unter den Namen Bowling, Slalomfahren, Eierlaufen, Kreativ, Rauschbrille, Info/Demo, Pendelstaffel, Slackline, an denen alle aktiv werden konnten. Für die Sicherheit auf dem Weg zum und beim Event sorgten dankenswerterweise die Schülerlotsen, Schulsanitäter und die DRLG Ortsgruppe Gerbrunn. Grund für dieses Event war die Präsentation der selbstgefertigten Skate- und Longboards, die in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer für Unterfranken von den 17 OberstufenschülerInnen produziert wurden. Zum Teil sind diese bereits im Vorfeld schon verkauft worden. Entgegen der Pressemitteilungen ist das P-Seminar mit dem Event noch nicht beendet. Es läuft noch bis Januar 2017. Bis dahin sollen die restlichen Boards verkauft sein, so dass der Gewinn an skate-aid e.V. gespendet werden kann. Kaufinteressenten können sich unter rollbretter@fkg-wuerzburg.de melden. Semir Kamhawi

Easy Business

Bild zum Artikel "Easy Business"

Am Freitag, den 8.07.2016, hatten wir, die 9c, die Möglichkeit, in die kleine Welt des Planspiels Easy Business einzutauchen. Das Planspiel, das am Vortag in der 9d gespielt wurde, wiederholte wichtige betriebswirtschaftliche Inhalte der bisherigen Mittelstufe sowohl der Fächer Wirtschaft Recht und Wirtschaftsinformatik. Um 8:45 standen Herr Meyerhöfer und Herr Gegenheimer, die Betreuer des Planspiels, mit der großen Spielbox in unserem Klassenzimmer. In den ersten 45 Minuten wurden uns das Projekt und wichtige theoretische Hintergründe erklärt: Man hat ein Spielbrett, welches das Unternehmen darstellt und außerdem hat man noch Spielgeld, das den einzelnen Konten des Unternehmens zuzuordnen war. Die Aufgabe war dann, verschiedene Geschäftsvorfälle und -prozesse buchhalterische einzuordnen und zu begleiten. Wir arbeiteten zwei Geschäftsjahre á 4 Quartalen in kleinen Vierergruppen ab und waren gespannt, ob am Ende die Bilanzen stimmten... Das ganze Planspiel ging dann bis zum Ende des Schultages und bei manchen Gruppen stellte sich tatsächlich das erwartete Ergebnis ein. Meiner Meinung nach ist das Planspiel eine sinnvolle Ergänzung zum Unterricht, weil das ganze Thema viel klarer wurde als wir es real vor uns sahen, außerdem haben wir so auch ziemlich schnell neue Sachen gelernt, die wir bisher so im Unterricht noch nicht durchgekommen hatten. Ich finde so ein Planspiel sollte es auch in anderen Fächern geben, da man das jeweilige Thema schnell lernt und dabei noch Spaß hat. Amer Durakowic (9c)

weitere Blickpunkte aus dem Schulleben Zurück